Die deutschen Recurve-Männer haben bei der WM der Bogenschützen im italienischen Turin die Qualifikation überstanden und stehen wie das Frauenteam in der K.o-Runde.

Die Braunschweiger Florian Floto und Jens Pieper sowie Sebastian Rohrberg (Langwedel) belegten im Vorkampf mit 3917 Ringen Rang 15 und treffen somit im Achtelfinale auf Olympiazweiten Italien (4012).

Die Gastgeber belegten hinter Olympiasieger Südkorea (4082) Rang zwei. "Ich freue mich für die Mannschaft", sagte Bundestrainer Oliver Haidn. "Wir haben durchaus eine Chance gegen Italien."

Alle drei Athleten des Deutschen Schützenbundes (DSB) qualizierten sich auch für die Direktausscheidung im Einzel. Als bester Deutscher platzierte sich Floto mit 1319 Ringen als 34. einen Rang und einen Ring vor Rohrberg. Pieper beendete den Wettkampf mit 1280 Ringen auf dem 84. Platz.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel