Die Berlinerin Lisa Unruh und der Braunschweiger Florian Floto sind bei der WM der Bogenschützen in Turin im Achtelfinale gescheitert.

Der 23-Jährige verlor mit dem olympischen Recurve-Bogen gegen den Vorkampfzweiten Brady Ellison (USA) mit 2:6 nach Sätzen. Unruh unterlag der Französin Berengere Schuh mit dem gleichen Ergebnis.

Auch in den Ausscheidungskämpfen zwischen den Achtelfinal-Verlierern um einen Quotenplatz für Olympia 2012 in London gingen die Deutschen leer aus.

Die 23-jährige Unruh war beim 0:6 gegen Un Sil Kwon (Nordkorea) ohne Chance. Floto musste gegen den Spanier Elias Cuesta (Spanien) eine 2:6-Niederlage einstecken.

Damit bleibt der Deutsche Schützenbund (DSB) nach dem frühen Aus der Mannschaften ohne Startplatz für Olympia.

Mit dem nichtolympischen Compound-Bogen schied die Karlsbaderin Melanie Mikala nach einem 138:142 gegen die Niederländerin Inge van Caspel ebenfalls im Achtelfinale aus.

In der gleichen Runde unterlag Marcus Laube aus Seelze dem Dänen Patrick Laursen 144:146. Somit sind keine deutschen Schützen mehr im Wettbewerb vertreten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel