Philip Köster hat beste Chancen, die Weltmeisterschaft im Surfen mit erst 17 Jahren zu gewinnen.

Der Hamburger gewann am Wochenende den Weltcup in Pozo auf Gran Canaria und führt die Weltrangliste im Wellenreiten an.

Für Köster ist nun beim Abschluss-Weltcup vor Sylt im September der Weltmeistertitel zum Greifen nah.

Im vergangenen Jahr wurde Köster noch WM-Dritter.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel