Die frühere WM-Dritte Claudia Malzahn hat dem Deutschen Judo-Bund zum Auftakt des Heim-Europacups in Hamburg einen Sieg beschert.

Die 27-Jährige aus Halle/Saale setzte sich bei der Generalprobe für die WM in Paris (23. bis 28. August) im Finale der Klasse bis 63 kg gegen die Britin Sarah Clark durch und wiederholte damit ihren Vorjahreserfolg.

Zweite Plätze erreichten in der Alsterdorfer Sporthalle Robert Kopiske (Potsdam/60 kg) und Karl Schöneburg (Frankfurt an der Oder/73 kg), auf Platz drei landeten Sabine Goller (Rodewisch), Michaela Baschin (Backnang/beide 48 kg), Hannah Brück (Esslingen/57 kg), Franziska Komitz (Berlin/über 78 kg) und Robert Zimmermann (Potsdam/über 100kg).

Olympiasieger Ole Bischof sagte indes seine Teilnahme in der Konkurrenz bis 81 kg am Sonntag ab.

Der 31 Jahre alte Reutlinger laboriert an einer Ellbogenverletzung, die er sich im Trainingslager in Spanien eine Woche zuvor zugezogen hat.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel