Mit einer Überraschung endete das mit 30.000 Euro dotierte Criterium der Vierjährigen am Sonntag auf der Trabrennbahn in München-Daglfing.

Zum Kurs von 184:10 triumphierte die einzige Stute im Feld, die von Rob de Vlieger (Niederlande) trainierte und gesteuerte Anky Kievitshof. Besitzer Frans Sleutel konnte sich über eine Siegprämie von 15.000 Euro freuen.

Bei ihrem Erfolg ließ die Stutenderby-Siegerin von 2010 den beiden Favoriten im Endspurt keine Chance.

Überlegen mit vier Längen siegte Anky Kievitshof vor Shali s Alesi (34:10), der von Roman Spengler (Petershausen-Kollbach) gesteuert wurde.

Eine weitere Länge zurück kam Admiral Newport (15:10) aus dem Besitz des Stalles Vibelzee von Ger Visser auf Platz drei. Fahrer war Michael Schmid (Oberhausen).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel