Das Bundesministerium des Innern (BMI) stellt der Nationalen Anti Doping Agentur NADA im kommenden Jahr für das Dopingkontrollsystem eine Million Euro zusätzlich zur Verfügung.

Damit zahlt das BMI auch nach Ablauf der so genannten Anschubfinanzierung des Bundes die gleiche Summe wie in den vergangenen vier Jahren. Von 2012 an sollte das Dopingkontrollsystem eigentlich über andere Wege finanziert werden, jetzt sprang das BMI noch einmal ein.

Das Innenministerium forderte die NADA und die Sportverbände gleichzeitig dazu auf, sich um dauerhafte Lösungen zur Finanzierung des Kontrollsystems zu kümmern.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel