Die frisch gekürte Fünfkampf-Europameisterin Lena Schöneborn (Bonn) hat einen Tag nach ihrem ersten Einzelerfolg einen weiteren Sieg bei den Wettkämpfen im britischen Medway nur knapp verpasst.

Im abschließenden Staffel-Wettbewerb reichte es für die Olympiasiegerin, Annika Schleu und Eva Trautmann am Montag nach einer starken Vorstellung im Combined-Event (Laufen/Schießen) am Ende zu Platz zwei und der Silbermedaille.

Zuvor hatte das Trio im Fechten und Schwimmen enttäuscht. Mit 5458 Punkten mussten sich Schöneborn und Co. nur dem Team aus Ungarn (5578) geschlagen geben. Bronze ging an die Französinnen um die Weltranglistenzweite Amelie Caze (5398).

Am Sonntag hatte sich Schöneborn dank einer überragenden Laufleistung im Combined-Event den Einzel-Titel gesichert.

Es war nach dem Sieg im Weltcup-Finale Anfang Juli in London bereits ihr zweiter großer Triumph auf internationaler Bühne in diesem Jahr. Anfang Juni hatte Schöneborn zudem die deutschen Meisterschaften für sich entschieden.

Die deutsche Männer-Staffel zeigte zum Abschluss der fünftägigen Veranstaltung dagegen eine schwache Leistung. Stefan Köllner, Delf Borrmann und Alexander Nobis landeten mit 6266 Punkten abgeschlagen auf dem achten Platz.

Den Sieg sicherte sich Ungarn (6618), vor Polen (6458) und Weißrussland (6400).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel