Der DOSB schlägt wegen der geplanten Änderung der Ausbildung der Grundschullehrer Alarm.

Der Sportunterricht bei der Lehrerausbildung soll in einem Bereich "Ästhetische Bildung" zusammen mit Kunst und Musik abgehandelt werden und würde damit massiv an Bedeutung verlieren.

"Bereits heute gibt es zu viele übergewichtige Kinder. Sportunterricht ist mehr als Bewegung plus Ästhetik, er lehrt grundlegende Fertigkeiten und Fähigkeiten, stärkt die Leistungsbereitschaft und das Selbstbewusstsein", erklärte DOSB-Vizepräsidentin Gudrun Doll-Tepper.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel