Thomas Bach glaubt, dass die Begeisterung für Olympia in Deutschland nach wie vor "ungebrochen" ist.

Gleichwohl hätten sich die gesellschaftlichen Verhältnisse verändert und die Bürger seien "in der Tat kritischer geworden".

Dies sagte der Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) dem "Hamburger Abendblatt" (Samstagausgabe).

Auch äußerte sich Bach zu möglichen neuen Olympiabewerbungen aus Deutschland.

So sei die Frage nicht, ob, sondern nur wann Deutschland Olympische Spiele ausrichten werde. Wichtig sei, "das richtige Zeitfenster" einer Bewerbung zu finden.

Auch deshalb wollte Bach sich nicht festlegen, ob sich Deutschland für Sommer- oder Winterspiele als Nächstes bewerben sollte.

Beides sei denkbar, sagte Bach, allerdings mit dem Hinweis, dass die Chance, Winterspiele ausrichten zu dürfen, um "ein Vielfaches" größer sei.

Schließlich könnten Sommerspiele "fast überall durchgeführt werden".

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel