Der Braunschweiger TSC hat zum achten Mal die Formations-Weltmeisterschaft im Standard-Tanz gewonnen.

Die Niedersachsen nutzen ihren Heimvorteil und sicherte sich vor 4800 Zuschauern in eigener Halle mit klarem Vorsprung den Sieg. Sechs der sieben Wertungsrichter setzten die Mannschaft der Trainer Rüdiger Knaack und Jens Nolte mit ihrer neuen Choreographie "Immortality" auf Platz eins.

Wera Tjumen aus Russland und Titelverteidiger Jantar Elblag aus Polen belegten punktgleich Platz zwei, dies hatte es zuvor noch nie gegeben. Der 1. TC Ludwigsburg, Weltmeister von 2009, wurde Vierter.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel