Benedikt Beisheim und Benedikt Wagner haben den deutschen Säbelfechtern beim Weltcup in Athen einen überraschenden Doppelsieg beschert.

Im Finale der Vereinskameraden setzte sich nach einem spannenden Gefecht der 25 Jahre alte Beisheim gegen seinen vier Jahre jüngeren Kontrahenten 15:12 durch.

Schon im Viertel- und Halbfinale hatte Beisheim mit seinen Siegen gegen den Weltranglistenzweiten Alexej Jakimenko (Russland) und den südkoreanischen Weltmeister Won Woo Young für Furore gesorgt.

"Das war heute eine starke Mannschaftsleistung mit dem Doppelerfolg als Krönung", sagte Bundestrainer Vilmos Szabo nach dem Finale. Der Weltranglistenführende Nicolas Limbach war zuvor im Achtelfinale gescheitert.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel