Ralf Holtmeyer und Hans Melzer sind Trainer des Jahres.

Der Coach des Deutschland-Achters und der Bundestrainer der Vielseitigkeitsreiter wurden am Sonntagabend bei der Auszeichnung von Deutschlands Sportlern des Jahres in Baden-Baden durch DOSB-Präsident Thomas Bach geehrt.

Der 56-jährige Holtmeyer wurde für seine Erfolge mit dem Deutschland-Achter geehrt, den er zum Olympiasieg in London führte.

Holtmeyer hatte das Boot nach dem enttäuschenden Abschneiden 2008 in Peking übernommen. Seitdem ist die Crew in 36 Rennen ungeschlagen geblieben, gewann unter anderem drei Weltmeister-Titel - und am Sonntag den der Mannschaft des Jahres.

Schon 1988 in Seoul war Holtmeyer mit dem Deutschland-Achter Olympiasieger geworden.

Melzer (61) betreut seit 2001 die deutschen Vielseitigkeitsreiter und gewann mit ihnen in London Olympiagold mit der Mannschaft sowie durch Michael Jung im Einzel. Bereits 2008 hatten seine Athletinnen und Athleten in Peking Doppel-Gold geholt. Einzel-Olympiasieger wurde damals Hinrich Romeike.

Die bisherigen Preisträger: 2012: Ralf Holtmeyer (Rudern) und Hans Melzer (Reiten, Vielseitigkeit)2011: Markus Weise (Hockey)2010: Uwe Müßiggang (Biathlon)2009: Kim Raisner (Moderner Fünfkampf)2008: Rolf-Dieter Amend (Kanu)2007: Heiner Brand (Handball) 2006: Raimund Bethge (Bob)

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel