Die deutsche Rugby-Auswahl der Männer wurde bei ihrer ersten EM-Teilnahme seit 1981 in ihrem zweiten Spiel vor eigenem Publikum förmlich vorgeführt.

In Heidelberg setzte es eine 5:38-Schlappe gegen das Team aus Georgien.

Zum Auftakt hatte das Team von Bundestrainer Rudolf Finsterer in Spanien 11:22 verloren.

Die besten europäischen Teams England, Wales, Schottland, Irland, Italien und Frankreich nehmen an der EM nicht teil. Sie ermitteln jedes Jahr im Frühjahr ihren eigenen Champion bei den "Six Nations".

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel