Die deutschen Säbelfechter haben mit Rang vier beim Mannschafts-Weltcup in Moskau knapp einen Podestplatz verpasst.

Nicolas Limbach und Benedikt Beisheim sowie dSebastian Flegler und Johannes Klebes bezwangen im Viertelfinale Olympiasieger Frankreich 45:36, mussten sich dann im Halbfinale aber 43:45 dem späteren Sieger Ungarn geschlagen geben.

Noch knapper ging es dann im Gefecht um Platz drei zu, das gegen Italien 44: 45 verloren ging. Bester deutscher Fechter war der 23 Jahre alte Limbach, der alle seine Gefechte deutlich gewann.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel