Pistolenschütze Christian Reitz hat dem Deutschen Schützenbund beim Weltcup im südkoreanischen Changwon den zweiten Sieg beschert.

Der 25 Jahre alte Olympiasechste aus Raunheim setzte sich im Schnellfeuerwettbewerb in einem Herzschlagfinale gegen den Chinesen Li Yuehong mit 30:29 Treffern durch.

Vor den abschließenden fünf Schüssen hatte Reitz, der bei Olympia 2008 in Peking Bronze gewonnen hatte, noch mit einem Treffer hinten gelegen.

Am Samstag hatte Henri Junghänel aus Breuberg-Neustadt im Liegendwettbewerb mit dem Kleinkalibergewehr für den ersten deutschen Sieg in Changwon gesorgt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel