Der viermalige Weltmeister Ronnie O'Sullivan (England) wird am Samstag um 10.00 Uhr Ortszeit (11.00 Uhr MESZ) die Snooker-WM in Sheffield eröffnen. Im ersten Spiel im berühmten Crucible Theatre tritt der 37-Jährige, der nach fast einjähriger Pause sein Comeback gibt, gegen den Schotten Marcus Campbell an.

"Das ist wie meine eigene Reality-Show. Es könnte wie ein Autounfall enden, es könnte gut gehen. Man weiß es einfach nicht", sagte O'Sullivan vor seinem ersten Auftritt seit dem Titelgewinn im vergangenen Jahr.

Zu den großen Favoriten gehört "The Rocket" wegen der mangelnden Spielpraxis in diesem Jahr allerdings nicht. Naturgemäß wird der Weltranglistenerste Mark Selby (England) als heißer Titelaspirant gehandelt. Ganz nebenbei könnte sich der 29-Jährige mit einem WM-Erfolg ein Denkmal setzen und sich die Triple-Crown sichern.

Dazu muss ein Spieler die drei wichtigsten Turniere der Saison gewinnen: die UK Championship und das Masters hat Selby bereits gewonnen.

Insgesamt 32 Spieler treten in der Endrunde an, die im K.o. -Modus ausgetragen wird. Das Finale endet am 6. Mai, der Sieger kassiert ein Preisgeld in Höhe von 250.000 Pfund (umgerechnet etwa 292.000 Euro).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel