Jacques Rogge sieht angesichts der Finanz- und Wirtschaftskrise für den Breitensport schwarz: "Wenn die Finanzkrise länger anhält als wir erwarten, wird die Popularität des Sports schweren Schaden nehmen. Der Sport an der Basis wird es schwer haben, zu überleben."

Während der Belgier Olympia und die Fußball-WM als relativ gesichert einstuft, sieht er den Rest-Sport in Gefahr.

Erste Anzeichen für den Trend seien sinkende Kartenverkäufe. Rogge habe zahlreiche Mitteilungen von Verbänden erhalten, die ihre Rechnungen nicht mehr bezahlen könnten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel