Die deutsche Rugby-Nationalmannschaft steht bei ihrer ersten EM-Teilnahme seit 1981 weiter auf verlorenem Posten.

Der Aufsteiger verlor in Lissabon 6:44 (3:20) gegen WM-Teilnehmer Portugal und ging auch im vierten Spiel als Verlierer vom Platz. "Die Portugiesen waren uns läuferisch klar überlegen", sagte DRV-Vizepräsident Hans-Joachim Wallenwein.

Die deutsche Mannschaft liegt damit weiter am Tabellenende und muss im Rückspiel am 7. November 2009 in Heidelberg gegen Spanien einen Sieg mit 12 Punkten Differenz erzielen, um den Klassenverbleib in der Division 1 zu schaffen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel