Fußball-Nationalspieler Mesut Özil ist der Werbekönig unter Deutschlands Sportlern.

Laut einer Studie der Kölner Sportmarketingforscher von "Repucom" im Auftrag des Nachrichtenmagazins "Focus" kassiert der Legionär von Real Madrid dank seiner Werbeverträge für Uhren und Sportartikel geschätzte vier Millionen Euro pro Jahr.

In den Top 10 befinden sich nur drei Nicht-Fußballer, die belegen aber gleichauf mit jährlich drei Millionen Euro Einnahmen Platz zwei: der dreimalige Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel, Basketballer Dirk Nowitzki und Golfer Martin Kaymer.

Die Top 10 der deutschen Sportler bei Sponsoringeinnahmen:

1. Mesut Özil (Fußball) 4,0 Millionen Euro

2. Sebastian Vettel (Formel 1) 3,0

2. Dirk Nowitzki (Basketball) 3,0

2. Martin Kaymer (Golf) 3,0

5. Bastian Schweinsteiger (Fußball) 2,5

5. Thomas Müller (Fußball) 2,5

5. Mario Götze (Fußball) 2,5

8. Philipp Lahm (Fußball) 2,0

8. Lukas Podolski (Fußball) 2,0

8. Mario Gomez (Fußball) 2,0