Die EU-Arbeitsgruppe "Artikel 29" wird nach Auffassung der Politikerin Emine Bozkurt zum Ergebnis kommen, dass der Kodex der Welt-Anti-Doping-Agentur WADA gegen EU-Recht verstößt.

Nach einem Bericht der "Frankurter Allgemeine Sonntagszeitung" sind die Sportminister vieler Länder ohnehin der Auffassung, dass der zu Jahresbeginn in Kraft getretene neue WADA-Code gegen die Persönlichkeitsrechte der Athleten verstößt, wonach Athleten für 365 Tage im Jahr ihren Aufenthaltsort benennen müssen.

Auch die EU-Kommission vertrete diese Position.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel