Ein Dutzend bewaffneter Männer hat in der pakistanischen Stadt Lahore einen Anschlag auf einen Konvoi der Kricket-Nationalmannschaft von Sri Lanka verübt.

Dabei kamen acht Menschen (sechs Polizisten und zwei Zivilisten) ums Leben. Zudem soll es zwölf Verletzte geben, darunter zwei Nationalspieler.

Der Polizei-Chef von Lahore, Haji Habibur Rehman, spricht von "gut ausgebildeten Terroristen", die mit Raketenwerfern, Handgranaten und Maschinengewehren ausgerüstet gewesen sein sollen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel