Die Goldmedaille der am 18. Februar verstorbenen polnischen Hammerwerferin Kamila Skolimowska wird für karitative Zwecke versteigert, gab Vater Robert Skolimowski bekannt.

Die Tochter des ehemaligen Weltklasse-Gewichthebers war 2000 in Sydney mit 17 Jahren Olympiasiegerin geworden.

Die 26-Jährige starb im portugiesischen Trainingslager Vila Real de Santo Antonio wahrscheinlich an einer Lungenembolie. Das Obduktionsergebnis liegt noch nicht vor.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel