Younus Khan fürchtet um die Zukunft des Nationalsports: Nach dem Anschlag auf die Auswahl Sri Lankas beschwor der Kapitän der pakistanischen Kricket-Nationalmannschaft die Kraft des Sports, um junge Menschen auf den richtigen Weg zu bringen.

"Was passiert ist, war nicht unser Fehler. Pakistan wird bereits angegriffen, tötet nicht auch noch das Kricket in unserem Land", so Khan.

Nach den Anschlägen war eine Diskussion über Pakistan als Gastgeber entbrannt. Das Team aus Bangladesch verschob eine für Ende der Woche geplante Reise in das Land.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel