Der zweimalige Windsurf-Weltmeister Philip Köster hat beim Weltcup im dänischen Klitmöller den Sieg nur knapp verpasst.

Der 19-Jährige unterlag im Finale dem Brasilianer Marcilio Browne mit einem Rückstand von 0,63 Punkten nur denkbar knapp und musste seine erste Niederlage auf der World Tour hinnehmen. Köster kann als Führender der Weltrangliste jedoch am Freitag auf Sylt seinen dritten WM-Titel in Folge in der Disziplin Wave feiern.

"Der zweite Platz in Dänemark ist kein Beinbruch. Ich liege weiter an der Spitze und habe alles selbst in der Hand", sagte Köster: "Jetzt konzentriere ich mich voll auf Sylt und will beim 30. Jubiläum des größten Windsurf-Events der Welt vor meinen Fans gewinnen".

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel