Der zweimalige Windsurf-Weltmeister Philipp Köster hat beim Weltcup im dänischen Klitmöller überraschend das Finale gegen den Brasilianer Marcilo Browne verloren.

Trotz der ersten Niederlage auf der World Tour 2013 führt das Ausnahmetalent die Weltrangliste weiter an.

Köster hat nun beim Weltcup-Finale vor Sylt (ab 27. September) die Chance, seinen WM-Titel zu verteidigen.

"Der zweite Platz in Dänemark ist kein Beinbruch", sagte Köster. "Ich liege weiter an der Spitze und habe es selbst in der Hand. Jetzt konzentriere ich mich voll auf Sylt und will beim 30. Jubiläum des größten Windsurf-Events der Welt vor meinen Fans gewinnen."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel