Mit einem Pflichtsieg und einer Enttäuschung haben die deutschen Curlerinnen den dritten Tag der WM in Gangneung abgeschlossen.

Das von Skip Andrea Schöpp angeführte deutsche Meister-Team bezwang Italien nach nur sieben Ends mit 8:1, kassierte dann aber gegen die zuvor noch sieglosen US-Amerikanerinnen eine 6:7-Pleite.

Mit zwei Siegen aus fünf Spielen belegt Deutschland damit im Zwölfer-Feld den siebten Platz und muss sich für die angepeilte Halbfinal-Teilnahme gehörig steigern.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel