Ohne Olympiasiegerin Lena Schöneborn steht der reformierte Moderne Fünfkampf beim Weltcupauftakt in Mexiko-Stadt vor seiner Feuertaufe.

Seit Anfang des Jahres finden alle Wettkämpfe als so genannter "Combined Event" statt, bei dem die zwei Disziplinen Schießen und Laufen zum Ende des Wettkampfs ähnlich wie beim Biathlon miteinander kombiniert werden.

Der Weltverband UIPM verspricht sich dadurch eine höhere Attraktivität bei den Zuschauern und Medien. Bei den Athleten stößt die Neuerung jedoch nicht nur auf Zustimmung.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel