vergrößernverkleinern
© getty

Olympiasiegerin Britta Heidemann hat bei der Fecht-EM in Straßburg eine Medaille klar verpasst.

Die 31-Jährige aus Leverkusen unterlag der Französin Josephine Jacques-Andre-Coquin 11:15 und schied in der Runde der Top 32 aus.

Besser machte es Monika Sozanska, die Leipzigerin bezwang Edina Antal aus Ungarn (15:9) und traf später im Gefecht um den Viertelfinaleinzug auf Simona Gherman (Rumänien).

Ricarda Multerer schied wie Heidemann in der zweiten Hauptrunde aus, die 24-Jährige aus Heidenheim unterlag der Russin Jana Zwerewa (12:15).

Die zweimalige Einzel-Europameisterin Imke Duplitzer (Halle) war nach erfolgreicher Qualifikation nicht über die erste Runde hinausgekommen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel