Weltmeisterin Jana Kudrjawzewa aus Russland ist bei der EM in der Rhythmischen Sportgymnastik in Baku/Aserbaidschan ihrer Favoritenrolle gerecht geworden.

Mit 73, 499 Punkten gewann die 16-Jährige Gold im Mehrkampf vor der Weißrussin Melitina Staniouta (72,416) und der Ukrainerin Anna Risatdinova (71,469).

Deutsche Gymnastinnen waren nicht am Start.

Am Sonntag ist die deutsche Gruppe für das Keulen-Finale qualifiziert.

Im Mehrkampf hatten die deutschen Frauen am Freitag nur Rang elf belegt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel