vergrößernverkleinern
Josef Fendt tritt seine fünfte Amtszeit als FIL-Präsident an. © getty

Josef Fendt ist zum fünften Mal in seinem Amt als Präsident des Internationalen Rennrodel-Verbandes (FIL) bestätigt worden.

Beim 62. FIL-Kongress in Innsbruck votierten die Delegierten aus 38 Mitgliedsverbänden per Akklamation einstimmig für den 66-Jährigen.

Fendt, Olympiazweiter 1976 sowie Weltmeister 1970 und 1974, steht seit Juni 1994 als Nachfolger von Gründungspräsident Bert Isatitsch (1957-1994) an der Spitze der FIL.

Unter der Federführung von Fendt wuchs die Zahl der FIL-Mitgliedsverbände auf 53 an. Die von Fendt maßgeblich vorangetriebene Team-Staffel feierte in Sochi ein viel beachtetes Olympia-Debüt.

Ebenfalls einstimmig wiedergewählt wurden Generalsekretär Svein Romstad (USA) und Harald Steyrer (AUT) als Vizepräsident Finanzen.

In ihren Positionen bestätigt wurden zudem Einars Fogelis (LAT) als Vizepräsident Technik und Claire DelNegro (USA) als Vizepräsidentin Sport.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel