Die deutschen Fecht-Junioren haben am zweiten Tag der WM in Belfast die Medaillenränge verpasst.

Im Damensäbel scheiterte Lea Scholten im Achtelfinale 13:15 gegen die Spanierin Araceli Navarro und landete auf dem 15. Rang. Alexandra Bujdoso schied bereits in der Runde der letzten 32 gegen die Spanierin nach einem 13:15 aus.

Weltmeisterin wurde die Ukrainerin Olga Charlan nach einem 15: 14-Finalsieg über die Italienerin Irene Vecchi.

Im Herrendegen waren die deutschen Junioren chancenlos.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel