Ausnahmesprinter Usain Bolt hat 50.000 US-Dollar für die Erdbeben-Opfer in der chinesischen Provinz Sichuan gespendet.

Wie die chinesische Nachrichtenagentur "Xinhua" berichtet, habe der Jamaikaner den Scheck direkt an das Rote Kreuz übergeben.

Bolt, der jeweils mit Weltrekord Gold über 100, 200 und 4x100 m Gold gewann, posierte mit jugendlichen Opfern der Erdbeben-Katastrophe vom 12. Mai, bei der rund 70.000 Menschen ums Leben gekommen waren. 18.000 werden immer noch vermisst. Mindestens 1 Mio. Menschen verloren ihr Hab und Gut.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel