vergrößernverkleinern
Die Frauen des deutschen Doppelvierers haben im Halbfinale keine Probleme
Die Frauen feierten beim Weltcup-Finale den Sieg © getty

Der Frauen-Doppelvierer hat dem Deutschen Ruderverband beim Weltcup-Finale in Luzern den ersten Sieg beschert.

Das Boot mit Lisa Schmidla, Annekatrin Thiele, Julia Lier und Carina Bär (siegte auf dem Rotsee in 6:24,650 Minuten souverän vor Kanada (6:28,480) und geht damit als Titelkandidat in die Weltmeisterschaften Ende August in Amsterdam.

Hier gibt es alles zum Rudern

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel