vergrößernverkleinern
Philip Köster wurde 2011 und 2012 Weltmeister © imago

Der zweimalige deutsche Windsurf-Weltmeister Philip Köster peilt vor dem Beginn der neuen Saison seinen dritten WM-Titel im Wellenreiten an.

"Nach dem vielen Training brenne ich förmlich auf die neue Saison. Ich bin heiß. Es kribbelt. Ich bin sehr gut drauf und will in diesem Jahr wieder Weltmeister werden", sagte Köster vor dem ersten Wettbewerb, der ab Montag auf Gran Canaria ausgetragen wird.

Die unglücklich verlaufene letzte Saison, als der 20-Jährige auf dem sechsten Platz landete, hat der Champion von 2011 und 2012 abgehakt.

"Sie spukt nicht mehr in meinem Kopf herum", sagte Köster: "Die Saisonvorbereitung lief sehr gut. Ich war vier Monate unterwegs, habe in Australien und auf Maui trainiert."

Köster, der mit seinen Eltern aus Hamburg auf Gran Canaria lebt, ging als erster deutscher Windsurf-Weltmeister in der Disziplin "Wellenreiten" in die Geschichtsbücher ein.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel