vergrößernverkleinern
Erik Heil und Thomas Plößel in Aktion
Erik Heil und Thomas Plößel wruden überrasched Europameister © imago

Die Berliner Segler Erik Heil und Thomas Plößel haben vor Helsinki überraschend den EM-Titel in der olympischen 49er-Klasse gewonnen.

Das Duo machte am Sonntag den größten Erfolg seiner gemeinsamen Karriere vor den Briten Dylan Fletcher/Alain Sign und den dänischen Olympiasiegern Jonas Warrer/Anders Thomsen perfekt.

Für die neuen deutschen Europameister war es der erste kontinentale Titel.

"Es ist der größte Erfolg unserer Karriere. Und es ist die beste Serie, die wir je gesegelt sind", sagte Steuermann Heil: "Der Schlüssel zum Erfolg waren eine konzentrierte Leistung und eine sehr gute Bootsgeschwindigkeit."

Bei den Damen erkämpften sich die Kielerinnen Leonie Meyer und Elena Stoffers in der 49er-FX-Klasse die Bronzemedaille hinter den neuen Europameisterinnen Ida Marie Baad Nielsen und Marie Thusgaard-Olsen aus Dänemark.

Zweite wurden ihre Landsfrauen Jena Mai Hansen/Katja Salkov-Iversen.

Heil und Plößel bescherten dem Deutschen Segler-Verband (DSV) zudem den zweiten EM-Titel der laufenden Saison.

Bereits vor Monatsfrist hatte die Berlinerin Svenja Weger vor Split in der olympischen Laser-Radial-Klasse triumphiert.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel