Mit Ole Bischof reisen die deutschen Judoka zu den EM vom 24. bis 26. 4. nach Tiflis. Der Olympiasieger wurde von Detlef Ultsch berufen, obwohl er sich eigentlich auf die WM Ende August konzentrieren wollte.

"Ole braucht vor der WM ein Turnier auf so hohem Niveau, um wieder Kontakt zur Weltspitze zu bekommen", begründet der neue Männer-Bundestrainer, der erstmals seit Jahren einen Kämpfer für jede Gewichtsklasse entsendet, die Nominierung.

Auch der neue Frauen-Coach Michael Bazynski nominierte für die 7 Gewichtsklassen je eine Athletin.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel