Der Berliner Senat will seinen Anti-Doping-Kampf verschärfen und kündigte ein für Kommunen und Länder bislang beispielloses Vorgehen an.

Mit der Einführung einer neuen Anti-Doping-Klausel sollen Vereine und Veranstalter in Zukunft bei Bekanntwerden von Dopingfällen zur Rückzahlungen von Zuschüssen aufgefordert werden.

Sollte etwa bei einer vom Land geförderten Veranstaltung ein Athlet des Dopings überführt werden, sollen in Zukunft die Zuschüsse für den Athleten wie Reise- oder Übernachtungskosten zurückgezahlt werden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel