Deutschlands derzeit bestes Galopper, der fünfjährige "Oriental Tiger", steht möglicherweise vor dem Ende seiner Karriere auf der Rennbahn.

Der Hengst zog sich im Training einen Haarriss im Bein zu und fällt zumindest für den Rest des Jahres aus.

"Oriental Tiger", der dem Gestüt Auenquelle gehört und von Uwe Ostmann trainiert wird, gewann am vorletzten Sonntag den Rheinland-Pokal und wurde danach im offiziellen Ranking des deutschen Turfs noch vor Cracks wie "Adlerflug", "Quijano" und "Kamsin" geführt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel