Ronnie O'Sullivan ist bei der Snooker-WM in Sheffield überraschend im Achtelfinale gescheitert.

Der Titelverteidiger musste sich in der zweiten Runde nach wechselhaften Leistungen dem Nordiren Mark Allen 11:13 geschlagen geben. Für seinen Bezwinger war der unerwartete Erfolg zuleich der erste Einzug in ein WM-Viertelfinale überhaupt.

Ronnie O'Sullivan, die schillernde Reizfigur im Snooker-Sport, nahm seinen K.o. gelassen. "Ich habe schon nicht gedacht, dass ich die erste Runde überstehe. Jeder hätte mich in dieser Form geschlagen."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel