vergrößernverkleinern
Carlos Sainz war bei der Dakar 2009 den Sieg vor Augen ausgeschieden © getty

Bei der Dakar 2010 geht es erstmals in die "trockenste Wüste der Welt" in Chile. Dafür fällt ein Sechstel der Strecke flach.

Paris - Fünf Etappen durch die "trockenste Wüste der Welt" sind das Highlight der Dakar Rallye 2010. ("Gute Investition": VW bleibt bei der Dakar)

Die zum zweiten Mal in Folge in Südamerika veranstaltete Marathon-Rallye wird bei ihrer 15-tägigen Fahrt durch Argentinien und Chile erstmals den Abstecher in die nordchilenische Acatama-Wüste wagen.

Das gab Rennleiter Etienne Lavigne am Mittwoch bei der Strecken-Präsentation in Paris bekannt.

1000 km weniger als 2008

Das Rennen beginnt am 2. Januar 2010 in Buenos Aires und endet nach 14 Etappen und einem Ruhetag am 16. Januar auch wieder in der argentinischen Hauptstadt.

Insgesamt stehen 5000 Kilometer bei Wertungsprüfungen auf dem Programm, 1000 weniger als bei der mit einem VW-Doppelsieg beendeten Südamerika-Premiere 2009.

Die Rallye Dakar war im Januar 2008 aus Angst vor Terroristen nach 29 Rennen in Afrika erstmals ausgefallen und daraufhin für 2009 nach Südamerika vergeben worden. 50911(DIASHOW: Rallye Dakar 2009)

Der Etappenplan der Rallye Dakar 2010:

1. Etappe (2. Januar): Buenos Aires - Cordoba/Argentinien

2. Etappe (3. Januar): Cordoba - La Rioja

3. Etappe (4. Januar): La Rioja - Fiambala

4. Etappe (5. Januar): Fiambala - Copiapo/Chile

5. Etappe (6. Januar): Copiapo - Antofagasta

6. Etappe (7. Januar): Antofagasta - Iquique

7. Etappe (8. Januar): Iquique - Antofagasta

Ruhetag (9. Januar in Antofagasta/Chile)

8. Etappe (10. Januar): Antofagasta - Copiapo

9. Etappe (11. Januar): Copiapo - La Serena

10. Etappe (12. Januar): La Serena - Santiago

11. Etappe (13. Januar): Santiago - San Juan/Argentinien

12. Etappe (14. Januar): San Juan - San Rafael

13. Etappe (15. Januar): San Rafael - Santa Rosa

14. Etappe (16. Januar): Santa Rosa - Buenos Aires

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel