vergrößernverkleinern
Einer der Topstars der MotoGP-Serie ist der Italiener Valentino Rossi © getty

Valentino Rossi, Casey Stoner, Stefan Bradl und Co.: Das DSF zeigt ihre WM-Rennen ab der kommenden Saison live.

München - Das DSF hat sich langfristig die Exklusivrechte für Deutschland an der wichtigsten Motorrad-Rennserie der Welt gesichert: In den kommenden drei Jahren, von 2009 bis 2011, zeigt das DSF die MotoGP live oder in Highlights.

Darauf einigten sich das DSF und der Rechteinhaber Dorna. Zusätzlich zur MotoGP überträgt das DSF auch die Läufe in der 125 ccm- und 250 ccm-Klasse.

Von allen drei Rennklassen berichtet das DSF jeweils freitags (Training), samstags (Qualifying) und sonntags (Rennen) - insgesamt rund 170 Stunden pro Saison.

Der Rennkalender der Motorrad-WM umfasst derzeit 18 Saisonläufe rund um den Globus, darunter das deutsche Highlight am Sachsenring.

Bilder von Rossi und Bradl

Mit dabei sind alle Top-Fahrer wie Valentino Rossi oder Casey Stoner in der MotoGP oder der deutsche Shooting-Star Stefan Bradl in der 125-ccm-Klasse. Das DSF wird ab der kommenden Saison alle Entscheidungen des Rennwochenendes hochwertig in Szene setzen: So wird das DSF bei den Europarennen mit einem Expertenteam vor Ort sein.

Darüber hinaus präsentiert das DSF Vor- und Nachberichte zur jeweiligen Saison, Dokumentationen und redaktionelle Einbindungen in DSF-Formate wie "DSF Aktuell".

DSF-Geschäftsführer Oliver Reichert: "Der Erwerb der Exklusivrechte an der MotoGP ist für das DSF ein absoluter Meilenstein. Mit diesem Premium-Recht starten wir in eine neue Motorsport-Ära und stärken unsere Positionierung als Sportsender Nummer eins im Free-TV."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel