vergrößernverkleinern
Tom Kristensen gewann insgesamt achtmal das 24-Stunden-Rennen von Le Mans © imago

Nach der Teamorder-Affäre fahren die Ingolstädter der Konkurrenz in Sachsen-Anhalt davon. Der Gesamtführende liegt weit zurück.

Oschersleben - Einen Tag nach der Zeitstrafe für Mattias Ekström wegen der Teamorder von Zandvoort hat Audi in der Qualifikation für den fünften von zehn Läufen zur Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft in Oschersleben die ersten fünf Plätze belegt. (Ekström und Audi wegen Teamorder bestraft)

Die Pole Position vor dem Rennen am Sonntag (14 Uhr LIVE) holte sich Le-Mans-Rekordsieger Tom Kristensen aus Dänemark vor Titelverteidiger Timo Scheider.

Hinter Martin Tomczyk (Rosenheim) machte Mattias Ekström (Schweden) im vierten neuen Audi das Traumergebnis für die Ingolstädter perfekt.

Spengler bester Mercedes-Pilot

Bester Mercedes-Pilot war der Kanadier Bruno Spengler auf Platz sechs hinter dem Briten Oliver Jarvis in einem Vorjahres-Audi.

Der Gesamtführende Gary Paffett (Großbritannien) musste sich dagegen mit Startplatz 12, der frühere Formel-1-Pilot Ralf Schumacher (Kerpen) sogar mit Rang 14 zufrieden geben. (Paffett entreißt Audi das Zepter)

Ekström, der durch die nachträgliche Bestrafung im Zandvoort-Ergebnis vom zweiten auf den dritten Platz zurückgefallen war, hofft jetzt darauf, im Rennen am Sonntag vielleicht Paffett (24 Punkte) von der Spitze verdrängen zu können.

Wie Spengler hat der Schwede 20 Punkte auf dem Konto.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel