vergrößernverkleinern
Timo Scheider reicht zum Gewinn der Meisterschaft ein fünfter Platz © getty

Beim Saisonfinale in Hockenheim stehen die Titelaspiranten direkt hintereinander. Die Pole sichert sich allerdings Mattias Ekström.

Hockenheim - Spitzenreiter Timo Scheider und sein Titelrivale Gary Paffett starten beim Finale der DTM am Sonntag (ab 14 Uhr LIVE) von den Startpositionen zwei und drei in das zehnte und letzte Saisonrennen.

Scheider hält damit alle Trümpfe in der Hand, denn der Audi-Pilot aus Braubach hat sieben Punkte mehr auf dem Konto (56) als der Brite Paffett (49), der sein letzter verbliebener Titelkonkurrent ist (Interview mit Timo Scheider).

Ekström auf Pole

Schon ein fünfter Platz würde dem 30-jährigen Scheider zum zweiten Titel reichen. Bei Punktgleichheit hätte Paffett wegen der größeren Anzahl der Siege im Vergleich mit Scheider die Nase vorn (3:2).

Unterdessen fuhr Scheiders Teamkollege Mattias Ekström in seinem Abt-Audi A4 zum dritten Mal in diesem Jahr auf die Pole Positon.

Mit der insgesamt 14. Trainingsbestzeit in seiner DTM-Karriere sorgte der Schwede zudem dafür, dass sein Arbeitgeber Audi das Trainingsduell gegen Mercedes deutlich für sich entschied (8:2).

Für den früheren Formel-1-Piloten Ralf Schumacher (Kerpen) reichte es in seiner AMG-Mercedes C-Klasse nur zu Startplatz elf.

Zum Forum - Jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel