vergrößernverkleinern
Gary Paffett holte in bisher 69 DTM-Rennen seit 2003 fünfzehn Siege © imago

Im Titeldreikampf holt sich Gary Paffett hauchdünn die Pole Position fürs Adria-Rennen. Der Spitzenreiter landet in Reihe 3.

Adria - Im spannenden Titel-Dreikampf der Mercedes-Piloten hat sich Gary Paffett mit seiner zweiten Saison-Pole in der DTM eine gute Ausgangsposition geschaffen, um den Rückstand zu verringern.

Paffett (Großbritannien/49), der 14 Punkte hinter seinem Landsmann Paul di Resta und elf hinter Bruno Spengler (Kanada) liegt, holte sich im Qualifying zum zehnten und vorletzten Saisonrennen in Adria/Italien die Pole Position. (DATENCENTER: Rennkalender)

Der frühere DTM-Champion war in einer AMG-Mercedes C-Klasse allerdings nur eine Hundertstelsekunde schneller als Spengler. Damit starten zum fünften Mal in dieser Saison zwei Mercedes-Piloten aus der ersten Startreihe.

Mercedes baut den Vorsprung aus

Dagegen musste sich Spitzenreiter di Resta mit Startplatz sechs begnügen. Diese drei Fahrer machen den DTM-Titel 2010 unter sich aus.

Zudem war es für Paffett die insgesamt siebte Trainingsbestzeit in einem DTM-Meisterschaftslauf. Im Quali-Saisonduell mit dem Rivalen Audi erhöhte Mercedes auf 6:4. Von den bisher ausgetragenen neun DTM-Rennen hat Mercedes acht gewonnen.

Auf Startplatz drei war der zweimalige DTM-Gewinner Mattias Ekström (Schweden) in einem Abt-Audi A4 bester Vertreter der Ingolstädter, bei denen der Gesamtvierte Timo Scheider (37) nach einem Teamfehler bereits nach der ersten Quali-Session ausgeschieden war.

Im Sandwich zwischen den Formel-1-Aussteigern

Der bereits entthronte Titelverteidiger beklagte auf Position 15 sein mit Abstand schlechtestes Trainingsergebnis in dieser Saison.

Er lag dabei zwischen den beiden früheren Formel-1-Piloten Ralf Schumacher (Kerpen) und David Coulthard (Großbritannien), die in ihren C-Klassen die Startplätze 14 und 16 belegten.

[kaltura id="0_pqeoa7g5" class="full_size" title="Das Rennen in Hockenheim"]

Zum Forum - Jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel