vergrößernverkleinern
Roberto Ravaglia wurde 1989 im Schnitzer-BMW DTM-Champion © imago

Der Münchner Automobilhersteller kehrt 2012 mit drei Mannschaften in die DTM zurück. Besonders eine gilt als Erfolgsgarant.

München - Mit drei Teams und sechs Autos wird BMW 2012 seine Rückkehr in die DTM bestreiten.

Der Münchner Automobilkonzern benannte am Mittwoch neben den bekannten Partnern Schnitzer und RBM Neueinsteiger Reinhold Motorsport GmbH (RMG) als Einsatzteam für den neuen BMW M3, mit dem der Konzern im kommenden Jahr gegen Audi und Mercedes antreten will.

"Wir haben uns über das sehr hohe Interesse und die zahlreichen Bewerbungen und Präsentationen von etlichen professionellen Teams gefreut. Die Konzepte von RBM, Schnitzer und von der Reinhold Motorsport GmbH haben uns überzeugt", sagte BMW-Motorsportdirektor Mario Theissen

"Alle drei Teams gleichberechtigt"

Gleichzeitig betonte er, dass "alle drei Teams dabei untereinander absolut gleichberechtigt" seien.

"In den vergangenen Monaten haben wir intensiv am DTM-Projekt gearbeitet. Die Einigung mit den Einsatzteams spielte dabei eine vorrangige und wichtige Rolle", erklärte Theissen, der im Sommer die Verantwortung komplett an seinen Nachfolger Jens Marquardt übergeben wird, den er seit Jahresbeginn einarbeitet.

Die technische Entwicklung des M3 DTM läuft bereits seit Monaten auf Hochtouren.

Präsentation in München

BMW plant den neuen M3 quasi vor der eigenen Haustür im Rahmen des DTM-Showrennens am 16./17. Juli im Münchner Olympiastadion, bei dem es nicht um Meisterschaftspunkte geht, zu präsentieren.

Der komplette Fahrerkader wird wahrscheinlich erst zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

Schnitzer als Erfolgsgarant

Die Schnitzer-Mannschaft aus Freilassing gilt als eines der erfolgreichsten Teams im weltweiten Motorsport.

Zahlreiche Siege und Titel feierte die Truppe um Teammanager Karl "Charly" Lamm auf drei Kontinenten, darunter elf Triumphe bei den 24-Stunden-Langstreckenklassikern in Le Mans (1), Nürburgring (5) und Spa (5) sowie in der Tourenwagen-EM, WM und DTM.

In der DTM holte das Team mit dem früheren Tourenwagen-Weltmeister Roberto Ravaglia gleich in seiner Premierensaison 1989 den bis heute letzten der insgesamt drei Titelgewinne von BMW.

Schnitzer und Ravaglia hatten am 11. Oktober 1992 beim Saisonfinale in Hockenheim den bislang letzten BMW-Sieg in der DTM geholt.

RMG-Mannschaft betritt Neuland

Während das belgische RBM-Team mit dem Briten Andy Priaulx dreimal in Folge (2005, 2006, 2007) die Tourenwagen-WM gewann, betritt die RMG-Mannschaft, die aus fast allen Bereichen des professionellen Motorsports zusammengestellt wurde, fast völliges Neuland.

Teamchef Stefan Reinhold operiert dabei von erfolgreicher Wirkungsstätte, denn er hat die Hallen des früheren Formel-1- und DTM-Teams Zakspeed in Niederzissen in der Eifel angemietet.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel