vergrößernverkleinern
2008 war für Audi "die erfolgreichste Saison der Geschichte" © imago

DTM-Titelträger Audi setzt in der kommenden Saison auf bekannte Kräfte. Chef Ullrich sieht keinen Grund für Veränderungen.

Ingolstadt - Im Schatten von Publikumsliebling Ralf Schumacher setzt Mercedes-Erzrivale Audi in der neuen Saison des Deutschen Tourenwagen-Masters auf bewährte Kräfte.

Erstmals überhaupt gibt es im Fahrerkader der Ingolstädter keine einzige Veränderung gegenüber dem Vorjahr.

Wie schon 2007 und 2008 werden Titelverteidiger Timo Scheider, Mattias Ekström (Schweden), Tom Kristensen (Dänemark) und Martin Tomczyk die vier Audi A4 DTM der aktuellen Generation fahren.

Eingesetzt werden die Autos vom Team Abt Sportsline. Markus Winkelhock und Mike Rockenfeller starten mit Vorjahresfahrzeugen weiter für das Audi Sport Team Rosberg, Oliver Jarvis (Großbritannien) und Alexandre Premat (Frankreich) für das Audi Sport Team Phoenix

"Keine Veranlassung, etwas zu ändern"

"2008 war das erfolgreichste Jahr in der Motorsport-Geschichte der Audi AG", sagt Audi-Sportchef Wolfgang Ullrich: "Daran hatten auch die Fahrer einen großen Anteil. Deshalb haben wir keine Veranlassung, etwas am unserem Fahrerkader zu ändern."

Am 19. April findet in Düsseldorf die Präsentation der DTM 2009 statt (Der Rennkalender).

Vier Wochen später steigt in Hockenheim das erste Rennen der neuen Saison.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel