Das offizielle Endergebnis des Skandalrennens der Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft von Zandvoort/Niederlande wird erst am Freitag (31. Juli) vor dem nächsten Meisterschaftslauf in Oschersleben verkündet.

Wie der SID erfuhr, stimmten bei der Befragung der Audi-Piloten wegen des Vorwurfs der Teamorder die gemachten Aussagen nicht mit der umfangreichen Analyse der Daten überein, die der Deutsche Motor Sport Bund (DMSB) vorgenommen hat.

Offenbar will der DMSB dem Audi-Team die Chance geben, die eigene Darstellung noch einmal zu überdenken.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel