Im finalen Zweikampf um den Titel hat Mercedes-Pilot Paul di Resta in Hockenheim das erste Kräftemessen für sich entschieden.

Der 22-jährige Schotte absolvierte die Strecke in 1:32,783 Minuten und war dabei 0,399 Sekunden schneller als sein großer Rivale Timo Scheider (1:33,182) im Abt-Audi. Der 29-Jährige belegte hinter seinen beiden Teamkollegen Martin Tomczyk (1:33,095) und Mattias Ekström aus Schweden (1:33,165) den vierten Platz.

Vor dem Finallauf am Sonntag liegt Scheider in der Gesamtwertung nur zwei Punkte vor di Resta.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel