Sintflutartige Regenfälle und Nebel haben am Sonntag auf dem Nürburgring dazu geführt, dass das Rahmenprogramm rund um den 5. Saisonlauf der Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft (DTM) aus Sicherheitsgründen verschoben werden musste.

Die Rennen zum Seat- und Porsche-Cup sowie zur Formel-3-Euroserie wurden deshalb auf den späten Sonntagnachmittag und damit nach dem Ende der DTM, deren Start nach Aussage eines Wetterexperten planmäßig um 14 Uhr über die Bühne gehen soll, verlegt.

Zur Unterhaltung der Zuschauer "kämpften" die acht DTM-Piloten von Mercedes in serienmäßigen Smart hinter einem Sicherheitsfahrzeug und sorgten so für Kurzweil.

Dabei schob der frühere Formel-1-Pilot David Coulthard unter dem Jubel der Fans sogar das SafetyCar vor sich her.

Seine Team- und Markenkollegen rutschten derweil gleich mehrfach und gewollt von der Strecke.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel