Der Brite Paul di Resta und der Kanadier Bruno Spengler haben Mercedes beim 8. Lauf der Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft in Oschersleben den vierten Doppelsieg in Folge beschert.

Dagegen sind die Hoffnungen von Timo Scheider auf den Titel-Hattrick geplatzt, nachdem der Audi-Pilot in der 34. von 50 Runden durch einen Reifenschaden aus den Punkterängen geworfen wurde.

Di Resta hat nach seinem zweiten Sieg in Serie bei noch drei ausstehenden Rennen sieben Punkte Rückstand auf Spengler, der zum siebten Mal in diesem Jahr auf das Siegerpodest fuhr.

Letzte theoretische Hoffnung auf den vierten Audi-Titel in Folge ist nun der Schwede Mattias Ekström, der nach Platz drei in Oschersleben allerdings als Gesamtvierter 26 Zähler Rückstand auf Spengler hat.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel